#DBW2015: Diabetes-Interessenvertretung

Ganz ehrlich kann ich mit diesem Thema gerade wenig anfangen. 😀 Ich bin kein Mitglied in irgendwelchen Interessenverbänden und habe mich damit auch bisher nicht groß beschäftigt.

Anlässlich des Themas habe ich aber jetzt doch mal den Deutschen Diabetikerbund gegoogelt und da ich (momentan noch) in Hessen lebe, würde mich eine Mitgliedschaft 42 Euro pro Jahr kosten. Für mich als Studentin ohne festes Einkommen ist das doch ganz schön happig. Natürlich bekommt man dafür Gegenleistungen wie eine kostenlose Rechtsberatung und haufenweise Infomaterial. Aber da ich dafür momentan keine Verwendung habe und mein Augenmerk darauf liegt, meinen Bachelor-Abschluss zu machen und anschließend einen Job zu finden, werde ich erstmal darauf verzichten. 😉

diabetes-blog-woche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.